Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.    Anwendungsbereich

       Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge der Lorenz Wagner 
       Alpenenergie GbR („Veranstalter“) mit dem Aussteller oder Sponsor („Teilnehmer“) für
       Veranstaltungen des Veranstalters.

 

2.    Anmeldung

2.1. Die Anmeldung als Teilnehmer für die Veranstaltung ist ausschließlich mit den vom
       Veranstalter vorgesehenen, vollständig ausgefüllten und rechtsgültig unterzeichneten
       Anmeldeunterlagen möglich. Die Zusendung der Anmeldeunterlagen ist ein Angebot des
       Teilnehmers zu einem Aussteller- oder Sponsoringvertrag, der durch die schriftliche
       Zulassungsbestätigung des Veranstalters zustande kommt.

 

2.2. Mit der Zusendung  der Anmeldung erkennt der Aussteller diese Allgemeinen 
       Geschäftsbedingungen und die „Hausordnung“ als verbindlich an. Die Hausordnung und
       die Bedingungen stehen auf der Veranstaltungs-Website als Download zur Verfügung.

 

2.3. Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass die ihn betreffenden Daten unter
       Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes und sonstiger datenschutzrechtlicher
       Vorschriften im Rahmen dieses Vertrages bearbeitet und genutzt werden.

 

2.4. Der Veranstalter übt das Hausrecht innerhalb der Veranstaltungsräumlichkeiten aus.

 

3.    Zulassung / Überlassung der Standfläche

3.1. Über Ihre Teilnahme entscheidet der Veranstalter innerhalb von 14 Tagen nach
       Maßgabe der für alle Teilnehmer geltenden Bestimmungen („Zulassung“). Ein
       Rechtsanspruch auf Zulassung besteht nicht. Weicht der Inhalt der Zulassung vom
       Inhalt Ihrer Anmeldung ab, so kommt der Vertrag nach Maßgabe der Zulassung
       zustande, wenn Sie nicht innerhalb von zwei Wochen nach Zugang schriftlich
       widersprechen. Die Zulassung gilt nur für die jeweilige Veranstaltung, das angemeldete
       Unternehmen und die angemeldeten Produkte und Dienstleistungen.

3.2. Die Zuteilung einer Standfläche erfolgt durch den Veranstalter nach freiem Ermessen.
       Ein Anspruch auf Zuteilung einer bestimmten Standfläche an einem bestimmten Ort
       besteht nicht. Sofern in der Zulassung eine bestimmte Standfläche angegeben ist, ist
       diese Angabe unverbindlich und der Veranstalter behält sich die Zuweisung einer
       abweichenden Standfläche vor.

 

4.     Auf-/Abbau und Gestaltung der Stände

4.1.  Für die Gestaltung des Standes, die Bestückung mit Equipment (auch
        Verlängerungskabel) und die Einhaltung aller einschlägiger gesetzlicher oder
        behördlicher Vorschriften oder Anordnungen, insbesondere zu Umweltschutz,
        Brandschutz und Unfallverhütung, ist jeder Teilnehmer selbst verantwortlich. Auch Auf-
        und Abbau, die Betreuung und Bewachung des Standes ist durch den Teilnehmer
        selbst und auf eigene Kosten zu regeln. Elektrik, WLAN etc. sind nicht im Preis
        enthalten. Sie erhalten hierzu ein separates Angebot.

4.2.  Der Stand muss am Tag vor der Veranstaltung aufgebaut werden. Der Teilnehmer ist
        nicht berechtigt, vorher mit dem Standaufbau zu beginnen oder Ausstellungsgut in die
        Ausstellungsräume zu verbringen.

4.3.  Der Stand muss am Tag nach der Veranstaltung abgebaut werden. Die vom Teilnehmer
        eingebrachten Aufbauten und Gegenstände sind bis spätestens zum Ende des der
        Veranstaltung folgenden Tages vom Teilnehmer von dem Gelände restlos zu entfernen.

4.4.  Ton- und/oder Bildaufnahmen sowie sonstige Aufnahmen und Übertragungen der
        Veranstaltung aller Art bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Veranstalters.

 

5.     Preise/Zahlungsbedingungen

 

5.1.  Der Preis der Aussteller- oder Sponsoringpakete („Paketpreis“) wird dem Teilnehmer
        nach der Zulassung in Rechnung gestellt. Mit Zugang der Rechnung wird der Paketpreis
        in voller Höhe zur Zahlung fällig und ist innerhalb von zehn Tagen ohne Abzug zu
        zahlen. Alle Preise verstehen sich netto zzgl. der jeweils geltenden gesetzl.
        Mehrwertsteuer (derzeit 19%).

5.2.  Bei Zahlungsverzug werden Verzugszinsen in Höhe von 8 %-Punkten über dem
        Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank fällig. Die Geltendmachung eines
        weitergehenden Verzugsschadens bleibt vorbehalten. Eine Teilnahme ist nur bei
        Zahlungseingang vor Beginn der Veranstaltung möglich.

6.     Stornierung

6.1.  Der Teilnehmer ist berechtigt, bis zum 09. Januar 2015 vom Vertrag zurückzutreten. In
        diesem Fall hat der Teilnehmer eine Stornogebühr in Höhe von 15% des Paketpreises
        zu zahlen. Der Rücktritt muss schriftlich erklärt werden.

6.2.  Ein Rücktritt vom Vertrag nach dem 09. Januar 2015 ist grundsätzlich nicht mehr
        möglich.

 

7.     Versicherung / Haftung

7.1.  Der Veranstalter übernimmt keine Obhutspflicht für eingebrachtes Ausstellungsgut, für Standausrüstung
        und
für Gegenstände, die sich im Eigentum der auf dem Stand tätigen Personen befinden.

7.2.  Die Versicherung der Ausstellungsgüter gegen alle Risiken des Transports und während der
        Veranstaltung gegen Beschädigung, Diebstahl etc., ist Angelegenheit des Teilnehmers.

7.3.  Der Veranstalter haftet auf Schadensersatz wegen Verletzung vertraglicher oder außervertraglicher
        Pflichten oder bei der Vertragsanbahnung nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit sowie bei
        schuldhafter Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Bei schuldhafter Verletzung wesentlicher
        Vertragspflichten haftet der Veranstalter außer in den Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit
        nur für den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden. Im Übrigen ist die Haftung des Veranstalters
        ausgeschlossen. Soweit die Haftung des Veranstalters ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies
        auch für die Haftung seiner Mitarbeiter, Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen. Die vorstehenden
        Haftungsbeschränkungen gelten nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers und der
       Gesundheit.

7.4.  Der Teilnehmer haftet gegenüber dem Veranstalter für alle Schäden, die der Teilnehmer, seine
        gesetzlichen Vertreter, Mitarbeiter, Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen schuldhaft herbeiführen,
        einschließlich der Schäden, die an Gebäuden auf dem Ausstellungsgelände und dessen Einrichtung
        entstehen, und
stellt den Veranstalter von Ersatzansprüchen Dritter wegen solcher Schäden frei. Diese
        Freistellungsverpflichtung erstreckt sich auch auf eventuelle behördliche Bußgelder, die in
        Zusammenhang mit der Veranstaltung gegen den Veranstalter verhängt werden.

7.5.  Für die Inhalte der Werbemittel oder sonstiger Informationsunterlagen des Teilnehmers ist ausschließlich
        der Teilnehmer verantwortlich.

7.6.  Der Teilnehmer sichert zu, dass er zur Verwendung des Logos berechtigt ist, das er dem Veranstalter im
        Rahmen dieses Vertrages zur Verfügung stellt. Der Teilnehmer stellt den Veranstalter  von allen
        Ansprüchen Dritter  einschließlich der Kosten der Rechtsverteidigung frei, die dadurch entstehen, dass
        Werbemaßnahmen des Teilnehmers, insbesondere das vom Teilnehmer zur Verfügung gestellt Logo,
        gegen Rechte Dritter oder sonstige gesetzliche Vorschriften verstoßen.

7.7.  Der Veranstalter kann keine Gewähr dafür übernehmen, dass ein in einer Pressemitteilung benannter
        Teilnehmer in der Presseberichterstattung erwähnt wird.

 

8.     Absage, Verlegung oder Veränderung der Dauer der Veranstaltung

8.1.  Der Veranstalter ist berechtigt, die Veranstaltung abzusagen, örtlich oder zeitlich zu verlegen oder die
        Dauer zu verändern, wenn hierfür ein wichtiger Grund vorliegt oder höhere Gewalt oder andere, vom
        Veranstalter nicht zu vertretende unvorhergesehene Ereignisse wie Streik, Aussperrung, Nichtverfügbarkeit
        von Energie oder behördliche Maßnahmen dies erfordern.

8.2.  Eine Verlegung oder Veränderung der Dauer der Veranstaltung wird mit der Mitteilung an den Teilnehmer
        Bestandteil des Vertrages. In diesem Fall steht dem Teilnehmer ein Recht zum Rücktritt vom Vertrag zu.
        Der Rücktritt ist unverzüglich, spätestens aber innerhalb von 14 Tagen nach Kenntnis der Veränderung 
        schriftlich zu erklären.

8.3.  Im Falle einer  Absage, Verlegung oder Veränderung der Dauer der Veranstaltung aus Gründen, die der
        Veranstalter nicht zu vertreten hat, ist der Teilnehmer verpflichtet, die dem Veranstalter durch die
        Vorbereitung der Veranstaltung entstandenen Kosten anteilig in angemessener Höhe zu tragen.

8.4.  Muss der Veranstalter aufgrund höherer Gewalt oder aus anderen nicht von ihm zu vertretenden Gründen
        eine begonnene Veranstaltung verkürzen oder den Ausstellungsbereich oder Teile davon nach dem
        Beginn der Veranstaltung vorübergehend oder auf Dauer räumen, so sind Ansprüche des Teilnehmers auf
        vollständige oder teilweise Rückgewähr des Paketpreises ausgeschlossen.

8.5.  Ansprüche auf Schadensersatz gegen den Veranstalter im Falle einer Absage, Verlegung oder
        Veränderung der Dauer, Verkürzung oder Räumung der Veranstaltung sind ausgeschlossen, es sei denn,
        die Absage, Verlegung, Veränderung oder Räumung beruhte auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem
        Handeln des Veranstalters oder seiner Erfüllungsgehilfen.

 

9.     Erfüllungsort / Gerichtsstand /Anwendbares Recht / Salvatorische Klausel 

9.1.  Erfüllungsort und Gerichtsstand ist München.

9.2.  Für alle Rechtsbeziehungen zwischen Ihnen und dem Veranstalter gilt deutsches Recht.

9.3.  Sollte eine Bestimmungen in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam
        oder undurchführbar sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hierdurch nicht
        berührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung gilt diejenige wirksame Bestimmung
        als vereinbart, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen
oder undurchführbaren Bestimmung am nächsten
        kommt.

 

 

Veranstalter

Lorenz Wagner Alpenenergie GbR

Hauptstrasse 6a, D-82547 Eurasburg/Loisach
www.alp-en.eu

Ihre Ansprechpartner:

Anne Lorenz                                                                              Ilse Wagner

Projektleiterin                                                                             Projektleiterin

Phone: +492182/578780                                                           Phone: +498179/998738

Fax: +4921 82/5787822                                                            Fax +498179/998737

a.lorenz@alp-en.eu                                                                   i.wagner@alp-en.eu

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Die Energie der Alpen Impressum